Bali

Meine zweite Heimat

Der Busterminal Ubung wird gesäumt von Reisfelder und Palmen. Ein paar wenige Essbuden servieren einfache Köstlichkeiten. Wer das Essen mitnehmen will, dem wird es in Bananenblätter und Zeitungen eingepackt. Fliegende Händler bieten frische Früchte, gedünstete Erdnüsse und weitere leckere Snacks an.

Ein klappriger Pickup bringt mich über eine staubige und mit Schlaglöchern übersäte Strasse nach Kuta. Ich lasse mich in einem Losmen (indonesische Herberge) nieder. Kurz aber intensiv geniesse ich das überbordende Nachtleben.

Nach ein paar Tagen wird mir der Rummel zu gross und ich ziehe weiter ins beschauliche Candi Dasa.

Seither hat sich auf der Insel der Götter einiges getan. Vom Geheimtipp unter Weltenbummler zur weltbekannten Feriendestination. Mit all den positiven und negativen Nebenerscheinungen.

Gilimanuk

Meine erste grosse Reise

Kuta

Partymeile der Aussies

Hallo Bali

hier bin ich wieder!

Erdbeben

Regen im August